Verdammt nah am Original

Zeitgleich mit Lucille entstand der Gedanke, dass es nicht schaden könnte,

im Zuge des dortigen Band-Wettbewerbes der Jury auch eine Auswahl an Songs zu präsentieren,

welche meine Fähigkeiten als Stimmenimitator zur Geltung bringen.

Im "Schnelldurchgang" sozusagen nahm ich eine Reihe von Liedern auf,

die anschließend in der Demo-CD "Verdammt nah am Original"

präsentiert wurden.

Die Demo-CD "Verdammt nah am Original"


Wie man sieht, stellt die CD keine großen Ansprüche an das Design

- sie wurde wirklich nur auf die schnelle angefertigt, sozusagen "mit heißer Nadel gestrickt".

Vielleicht war das auch ein Mitgrund, warum der erhoffte Erfolg ausblieb.

Ein Tipp daher für alle, die erfolgreiche Musikdemos erstellen wollen:

Qualität ist oberstes Gebot!

Nichts desto Trotz ist die CD äußerst hörenswert.



Leider darf ich die Demos aus §§ rechtlichen Gründen hier nicht präsentieren,

aber wenigstens ein paar Worte kann ich zu jedem Titel noch erzählen




Fiesta Mexicana

Wer kennt ihn nicht, den unvergesslichen Titel, der untrennbar mit dem bekannten und leider viel zu früh verstorbenen Sänger Rex Gildo untrennbar verbunden ist. Ich habe das Glück, seine Stimme sehr gut imitieren zu könnnen und somit die Erinnerung an ihn ein Stück lebendig zu halten.

Einmal um die ganze Welt

Ein bekanntes Lied des tschechischen Schlagersängers Karel Gott, der gerne auch als "die goldene Stimme aus Prag" angkündigt wird. Zu Recht möchte ich sagen, denn seine Stimme weist schon Qualitäten eines Opernsängers auf. Aufgrund seines markant-charmanten Dialektes fällt es leicht, seine Stimme zu imitieren - vorausgesetzt natürlich man trifft die richtigen Töne und hat selbst ein wenig Opernblut in sich ;-)

Die kleine Kneipe

Auch ein unvergesslicher deutscher Schlager, gesungen von Peter Alexander, der sich nicht nur als Sänger, sondern auch als Schauspieler und Showmaster einen guten Namen machte.

Zwei Lieder des beliebten Künstlers singe ich besonders gerne, und eines davon ist eben die kleine Kneipe.

A Mensch möcht i bleibn

Irgendwie mag ich unsere österreichischen Nachbarn gerne. Und ich kann den Dialekt gut nachsingen. Das Lied von Wolfgang Ambros passt in unsere Zeit vermutlich noch besser als es das bei der Veröffentlichung tat. Ich singe das Lied gerne mit der Stimme des Originalinterpreten.

Über 7 Brücken

Jetzt kommen wir zu einem besonderen Leckerbissen, denn wenn ich Peter Maffay imitiere, dann fühle ich sogar sein Muttermal auf der Oberlippe - ungelogen. Der kleine Mann gehört für mich zu den ganz großen.

Musik nur wenn sie laut ist

Herbert Grönemeyer hat ja vielleicht einen interessanten Gesangsstil! Man kann so richtig schön laut werden und ins Mikrofon brüllen, seinen Frust rausschreien und man fühlt sich danach gut - bis auf die Stimmbänder. Daher singe ich ihn vorzugsweise am Ende einer Veranstaltung oder Übungsstunde.

Disco 2000

Der Erfolgssong der britischen Popgruppe "Pulp". Bereits als ich das Lied zum ersten Mal hörte, wußte ich, dass ich es gut imitieren kann. Es ist ein tolles Lied und es läßt sich schön singen.

Across The Universe

10cc zählt zu den Mega-Bands. So viele Tophits und eine der wenigen Bands, wo ich die Titel der kompletten CD der Reihe nach hören kann ohne dass es mir zuviel wird. Den Song "Across The Universe" habe ich auf der CD "Alive" entdeckt und war davon sofort begeistert. Und meine Stimme ist speziell bei diesem Lied verdammt nah an der Live-Originalstimme, was mich mitunter selber erstaunt.

Da der Song etwas weniger populär ist und damit die Originalgetreue Interpretation meinerseits deutlich wird, habe ich auch den Originalsong mit auf die Demo-CD gepackt.

Wind Of Change

Die Scorpions habe ich live erlebt und war von der Stimme des Bandsängers Klaus Meine beeindruckt. Sie klingt live genauso wie auf den Studioaufnahmen und das ist eine Kunst, die nicht viele Sänger beherrschen, zumeist wird doch oft sehr stark "nachgeholfen" - bei den Scorpions definitiv nicht der Fall!

Meine Interpretation dieses tollen Songs - ich möchte es nicht als Imitation bezeichnen, entstand aus einer Laune heraus, in Verbindung einer leichten Halsentzündung (ohne Witz!), die mir die nötige Rauheit im Stimmbild verschaffte.

Home