AlexanderSound

Musik, Kunst & Spaß

Seit vielen Jahren mache ich nun schon Musik. Ich bediene mich hierbei der verschiedensten Möglichkeiten: Zum einen spiele ich Keyboard und komponiere selbst. Dabei handelt es sich meist um instrumentale Musik. Einen Stil kann ich hierbei nicht zuordnen, denn es ist einfach Musik, die meiner Laune entspringt.

Eines Tages kam dann die Lust am Singen dazu. Schon als kleines Kind habe ich gerne Stimmen imitiert. Also fing ich an, deutsche Schlager zu singen und zwar möglichst originalgetreu. Aus einigen wenigen Stücken wurden immer mehr und als die deutschen Interpreten, die mir lagen, auszugehen drohten, kamen auch englische Lieder hinzu.

Meine täglichen "Gesangsstunden" absolviere ich meist Zuhause, manchmal im Auto und gelegentlich auch bei Karaoke-Veranstaltungen auf Kleinkunstbühnen.

Mitunter kommt es vor, dass mir zu Lieder, die ich im Radio höre, blödsinnige Texte einfallen. So entstand zum Beispiel "Muß es dich jetzt grade blähen, Lucille?". Und dieses Lied war auch die Geburtsstunde von AlexanderSound.

Musik und Kunst sind bei mir eng verknüpft - und so sind auch die CD-Cover und Beihefte ein Thema für sich und benötigen zur Herstellung oft viele Stunden und Tage, bis das perfekte Ergebnis vorliegt. Dass der Spaß dabei nicht zu kurz kommt, davon kannst Du Dich auf meinen Seiten selbst überzeugen.

Die CDs von mir sind allesamt DEMOs, d. h. sie sind nicht im Handel erhältlich. Vielleicht wird sich das eines Tages ändern ...wenn die Welt für meine Musik bereit ist ;-) Ansonsten mache ich einfach weiter, so lange es eben Spaß macht.

Home