PEP's


Wenn bei Alexandersound nach langer Arbeit wieder ein neues Projekt fertiggestellt wurde,

dann kann man davon ausgehen,

vor allem,

wenn es sich dabei um ein Projekt handelt, welches viel Zeit & Arbeit gekostet hat,

dass dieses dann auch ordentlich

gefeiert wird!

Und zwar in einer der mittlerweile berühmt-berüchtigten

Projekteröffnungsparties (PEP's)

Die Abkürzung PEP ist übrigens ganz trefflich, denn bisher

hatten PEP's auch immer eine gehörige Portion Pep ;-)




Projekteröffnungsparties finden im virtuellen Festsaal statt.

Der virtuelle Festsaal ist im Grunde ein Chatroom, wo sich mehrere Leute treffen

und sich miteinander unterhalten können.


Dabeisein und mitfeiern kann im Grunde jeder, der den Zeitpunkt einer PEP weiß.

Dieser wird vorher unter der Rubrik "Aktuell" (von der Startseite zu erreichen) bekannt gegeben.


Die Rubrik "Aktuell" ist übrigens immer ein guter Anlaufpunkt, wenn man nach einiger Zeit

wieder bei www.alexandersound.de vorbeischaut.

Dort steht nämlich, was sich in der Zwischenzeit alles getan hat und was es neues gibt.


Weiß man also den Eröffnungstermin,

dann muß man nur zum angegebenen Zeitpunkt

online auf der Startseite bei www.alexandersound.de sein.



Sollte der Eingang zum Festsaal nicht funktionieren,dann gibt es nur zwei Möglichkeiten:

Entweder man ist noch zu früh dran und die Pforte ist noch nicht geöffnet

oder Dein Internet-Browser hat die kurzfristig geänderte Datei noch nicht aktualisiert.


Das kannst Du aber ganz einfachnachholen,

indem Du auf den Menüpunkt "Aktualisieren" bzw. "Neu laden" oder ähnlich

(hat bei den unterschiedlichen Internet-Browsern auch verschiedene Bezeichnungen) klickst.

Dann dürfte es kein Problem sein, dass sich die Pforten für Dich öffnen

Bevor Du in den Festsaal trittst, kommst Du in die Garderobe,

wo Du Dich ein bißchen auf die Feierlichkeit einstimmen kannst.


Betrittst Du den Festsaal, dann sollte nach etwa 30 Sekunden der Chat geladen sein.

Rechts unten im Chatfenster kannst Du dann Deinen Namen eingeben ("nick in")

Sollte dieser schon vergeben sein, lass Deiner Fantasie einfach freien Lauf und wähle einen anderen Namen.


Du kannst Dich dann mit den anderen Gästen einfach unterhalten, indem Du

Deinen Text in die Eingabezeile unterhalb des großen Chatfensters eingibst.


Meist plaudert man am Anfang ein bißchen über dies und jenes und stimmt sich gemeinsam

auf den großen Augenblick der Projekteröffnung ein.




Für die

Projekteröffnung

solltest Du dir unbedingt

was zu trinken organisieren, da meist kräftig geprostet wird!


Bewährt haben sich guter Sekt und Champagner oder Rotwein,

aber auch anti-alkoholische Getränke sind erlaubt, bzw. für jüngere Gäste obligatorisch.

Wichtig ist, das Du ein schönes Glas hast, mit dem man gut anstossen kann.

Auf einem alten Röhrenmonitor klingt das dann richtig echt.

Bist Du schon moderner ausgerüstet, brauchst Du halt mehr Fantasie ;-)


Gerne kannst Du noch andere Requisiten mitnehmen, damit die Atmosphäre richtig angenehm wird:

Kerzenleuchter, Duftöl oder Räucherstäbchen, wenn du das magst,

usw.


Das kann dann etwa so aussehen:

Notwendige Utensilien zur Eröffnung von Projekt "Z"

Ich mag diese Piccolos mit Korken, die knallen dann auch schön im Gegensatz zu den Dingern mit Schraubverschluss.

Ganz interessant, wie ich zu der Flasche kam: Ich las im Supermarkt "Mosaro" statt "Rosado Secco"

(wers nicht kapiert: Projekt "Wie ein Zigeuner")

Alexandersound-Tipp: Mehrere mitbringen, die kleinen Dinger sind schneller leer, als man glaubt ;-)



oder so:

Requisiten zur Eröffnungsfeier "Steven & Alex"

den Örtlichkeiten entsprechend ein passender Badener Wein,

der auch aufgrund seines Erscheinungsbildes ganz gut dazu passte ;-)




Hier noch ein paar Impressionen:


Zwanglose Plauderei und Spass beim chatten



Unheimlich: Pünktlich zur Eröffnung vom Projekt "Höllbachchor"

lieferte ein Unwetter eine sehr passende Atmosphäre...



Der "Rest vom Schützenfest": Bei "Steven & Alex" musste

fast eine dreiviertel Flasche vom Affentaler dran glauben...

und tschüss...

...vielleicht treffen wir uns ja bei der nächsten PEP?!

zurück