Dringend gesucht: Attraktive Schweine-Dame für CD-Cover


Ein Garchinger will im Showbiz mitmischen. Seinen Erfolg würde er gern mit einem Schwein teilen

von Gina Parchatka


Manche Leser meinen es wirklich gut mit uns: Sie liefern uns die Geschichten quasi „frei Haus”. In diesem Fall „darf” das Wochenblatt sogar exclusiv über einen „Hit” berichten, der noch gar nicht veröffentlicht wurde. Zu verdanken ist das dem Garchinger Alexander S. Im wirklichen Leben arbeitet S. als Prozessleitelektroniker. In seiner Freizeit fühlt sich der 35-Jährige jedoch eher dem Künstlerischen verbunden. Besonders liegt es ihm, Künstler zu imitieren. In kleineren, privaten Kreisen ist der Garchinger als „Stimmungskanone” durchaus schon bekannt, nun strebt er jedoch verstärkt auch die öffentliche Notiznahme seiner künstlerischen Ambitionen an. Sprungbrett dafür soll seine Teilnahme an einem großen Band-Wettbewerb im Internet sein, für die Alexander S. bereits seine Aufnahme im Kasten, oder besser: auf CD gebrannt hat. Was noch fehlt ist ein Cover-Bild bzw. das passende Model dafür. Bis Ende September hofft Alexander S., mit Hilfe des Wochenblattes, eine geeignete Schweinedame für die Rolle der „Lucille” zu finden.

Im Gegensatz zu seinem selbst verfassten Song-Text „Muss es dich jetzt grade blähen, Lucille” ist Alexander S. bei der Auswahl seines „Cover-Schweins” äußerst anspruchsvoll. Das Tierchen muss auf jeden Fall aus artgerechter Tierhaltung stammen. Keinesfalls darf es jedoch auf dem Schlachtplan stehen – „Es wäre doch entsetzlich, wenn das Lied gut ankommt und die Leute dann erfahren, dass Sie Lucille womöglich schon gegessen haben”, so der potentielle Chartstürmer. Wie jedes andere Cover-Model sollte das Schwein natürlich fotogen sein, wünschenswert bei den Fotoshootings wäre fraglos auch eine gewisse Menschenfreundlichkeit – und zu guter Letzt sollte es dem Bauern auch nichts ausmachen, wenn seine Sau plötzlich „schweinsberühmt” wird. Gemeinsame Live-Auftritte, so versichert der Garchinger, wird er sich und seinem Model jedoch ersparen.

Also: Besitzer artgerechter, attraktiver Schweine bitte melden bei Alexander S.

Aus Fleisch und Blut sollte das Schweinchen schon sein, mit dem Alexander S. aus Garching erfolgsmäßig "die Sau rauslassen will".